January 22, 2018

January 22, 2018

January 17, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Was ist eigentlich eine Seelenrückholung?

March 23, 2018

 

 „Wie verläuft denn eine schamanischen Session genau, was machst du da???“ werde ich immer wieder gefragt.

Und die Antwort ist nicht einfach: „es kommt drauf an“ 😉 …

 

Damit möchte ich euch nun aber nicht abspeisen. Ich kann in einem kleinen Artikel zwar nicht die umfassende Arbeit einer Schamanin darstellen. Aber eine meiner Lieblings-Methoden möchte ich euch beschreiben: die Seelenrückholung.

 

Ich liebe es so sehr, sie durchzuführen und ich liebe die strahlenden Augen meiner Klient/innen, wenn ein Teil, den sie so lange (unbewusst) vermisst haben, zu ihnen zurückgekommen ist.

 

Und ich liebe es, wenn sie sich danach komplett und lebendig fühlen und mir nur kurze Zeit später berichten, was sich in ihrem Leben alles verändert hat seit dieser Teil zu ihnen zurückgekehrt ist.

 

Bei einer Seelenrückholung wird recht früh, am Anfang einer schamanischen Session deutlich, dass das Thema, mit dem die Klientin da ist, damit zu tun hat dass eine Qualität in ihrem Leben fehlt.

 

Während die Klientin bequem liegt und atmet, reise ich als Schamanin in die Unterwelt und schaut dort, was in Verbindung steht mit dem Thema.

 

Nachdem der Hüter der Unterwelt mir Einlass gewährt, reise ich durch 4 Kammern.

 

In der 1. Kammer, mache ich eine kurze Bestandsaufnahme. Ich sehe z.B. Szenen aus der Kindheit oder Jugend, Personen, Situationen, eine Energie-Qualität wird deutlich, manchmal sind es auch Bilder aus einem früheren Leben.

 

In der 2. Kammer sehe ich den Seelenvertrag, der abgeschlossen wurde. Zumeist ist dies geschehen, um die Liebe von den Eltern oder anderen wichtigen Bezugspersonen nicht zu verlieren. Der Seelenvertrag ist entweder in ein Buch geschrieben oder in Stein gemeisselt oder liegt anderweitig vor. Dort steht z.B. „wenn ich meine Wut zeige, bin ich allein“ oder …. „ich werde nur geliebt, wenn ich mich furchtbar anstrenge“…. oder “wenn ich voll in meine Kraft (z.B. als Heilerin) trete, ist dies lebensgefährlich“.

 

Als nächstes reise ich in die 3. Kammer, dort finde ich den abgespaltenen Seelenanteil. Das kann eine verletzte 5-jährige sein, die ängstlich in der Ecke hockt. Oder ein wütender Teenager, eine Amazone, eine Göttin, eine Tänzerin, eine Kriegerin…. Manchmal möchte der Seelenanteil sofort mitkommen. Manchmal muss ich verhandeln und der Seelenanteil stellt Bedingungen, z.B. dass er nur mitkommt, wenn er von der Klientin auch gesehen wird.

 

Letzte Station ist die Kammer der Geschenke. Hier springen mir meistens sehr schnell ein oder zwei Gegenstände ins Auge, die ebenfalls mit zurückgenommen werden möchten, um die Klientin zu unterstützen und/oder zu erfreuen.

 

Ich bedanke mich beim Hüter der Unterwelt und zusammen mit dem Seelenanteil und den Geschenken trete ich die Rückreise an, meistens taucht dann noch ein Krafttier auf, manchmal sogar zwei, die dann ebenfalls mit zurückreisen.

 

Ich berichte der Klientin, was ich in den 4 Kammern gesehen habe und es ist immer wieder so spannend, dass für sie alles Sinn macht. Selbst wenn ich als Schamanin nicht die leiseste Ahnung habe, wofür die Szene, die ich gesehen habe, steht oder wofür das Geschenk gut sein soll….die Klientin weiß es immer.

 

Im nächsten Schritt sucht die Klientin für jeden Teil (Vertrag, Seelenanteil, Geschenk/e, Krafttier/e) einen heiligen Stein aus meiner Mesa aus und legt sie wie bei einer Aufstellung im Raum aus. Jeder Teil wird dann erspürt und erkundet. Botschaften und Energie-Qualitäten werden deutlich, manchmal gibt es Hinweise und Tipps bezogen auf das Thema, mit dem die schamanische Session gestartet hat.

 

Gemeinsam mit der Klientin formuliere ich den Vertrag um, so dass er nicht mehr als Blockade oder limitierende Glaubensüberzeugung im Leben der Klientin wirkt. Ich reise nochmals in die Unterwelt und installiere den umgeschriebenen Vertrag.

 

Danach werden Hausaufgaben besprochen, die in den nächsten 28 Tagen dafür sorgen werden, dass der Seelenanteil wirklich integriert wird.

 

Der gesamte Prozess dauert 90 bis 120 min und ist sehr tief und bewegend. Die Klientin fühlt sich danach gelöst, irgendwie kompletter, ruhig, manchmal auch etwas müde. Deshalb ist es gut, nach der Session etwas Zeit für sich einzuplanen und nachwirken zu lassen.

 

Ich freue mich, wenn es ist mir gelungen ist, den Prozess verständlich zu beschreiben. Wenn es dich ruft, so eine Erfahrung zu machen und du Fragen dazu hast, schreibe mir gerne ein E-Mail oder rufe mich an!

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folge mir!
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square

Impressum      Datenschutz

© 2018 by Diplom-Psychologin Sabine Hirth Frau-na-klar-Coaching.